Fit für die 8. LeinenLos Gründermesse

Am 16. Mai trifft sich die Gründerszene Mecklenburg-Vorpommerns in Rostock auf der LeinenLos Gründermesse. Für junge Unternehmen ist das die Chance, sich als Aussteller auszuprobieren, einander kennenzulernen, sich bekannt zu machen und Kontakte zu knüpfen. Damit sich der Zeit- und Kostenaufwand lohnt, ist die richtige Vorbereitung das A und O. Hier gibt es Tipps.

„Seit mehreren Jahren schon organisieren wir die LeinenLos Gründermesse, die  inzwischen ein landesweites Treffen für interessierte Gründer und junge, etablierte Unternehmer geworden ist“, sagt Tobias Häfner vom Institut Virtus in Warnemünde.  Im Mittelpunkt der Messe stehen Informieren, Präsentieren, Kooperieren. „Wie jedes Jahr gibt es einige Wochen vor der Messe zahlreiche Anfragen von Interessierten, wie sie sich am besten präsentieren und was sie beachten sollen“, erzählt Tobias Häfner. Deswegen hat er in Zusammenarbeit mit dem Existenzgründerportal GRUENDER-MV.DE einige Tipps und Ratschläge erarbeitet, die sicher auch für jede andere Messe hilfreich sind.

HaefnerTobias

Bereiten Sie sich rechtzeitig auf die Messe vor.

„Melden Sie sich so früh wie möglich an. Dann ist Ihnen ein guter Standort ziemlich sicher, weil die       Auswahl noch groß ist“, rät Tobias Häfner. „Fragen Sie nach, wer sich noch angemeldet hat. Vielleicht sind Messeaussteller darunter, zu denen Sie branchenmäßig gut passen. Dann könnten Sie versuchen in deren Nähe einen Standort zu buchen und vor Ort gleich gezielt Kontakte knüpfen.“ Bei der LeinenLos Gründermesse ist insgesamt Platz für 70 Stände.

Planen Sie Ihren Messestand
Fragen Sie bei der Anmeldung gleich nach der bereitgestellten Ausstattung z.B. Tische, Stühle, Strom und Licht. Fragen Sie auch nach Extras, die man mieten kann – wie beispielsweise Sitzgruppen für interessierte Besucher, Grünpflanzen oder Tassen und Gläser, wenn Sie Getränke anbieten wollen. Bei der LeinenLos Gründermesse sind Strom und Tische im Preis inbegriffen.

Definieren Sie Ihr Messeziel
Um die Messe im Nachgang auch auswerten zu können sollten Sie sich im Voraus Messeziele festlegen, anhand derer Sie die Messe beurteilen können. Was wollen Sie erreichen? Wen wollen Sie ansprechen? „Egal, ob Sie handgemachte Schneiderarbeiten anbieten oder eine Informationsplattform im Internet betreiben, Sie sollten sich Gedanken darüber machen, wie Sie das an Ihrem Stand transportieren können“, sagt Tobias Häfner.

Laden Sie gezielt Besucher zu sich an den Stand ein
Verschicken Sie spätestens eine Woche vor der Messe einige Eintrittskarten, verbunden mit einer persönlichen Einladung – am besten handschriftlich verfasst.  „Wir stellen unseren Ausstellern zwei Freikarten zur Verfügung. Eine Eintrittskarte zur LeinenLos Gründermesse kostet sonst 18 Euro“, erklärt Tobias Häfner. Er rät, vorher mit der Person, die eingeladen werden soll, telefonisch oder per Mail Kontakt aufzunehmen, um zu klären ob Interesse an der Freikarte besteht. Wäre ärgerlich,  wenn sie im Papierkorb landet, weil der Eingeladene schon etwas Wichtigeres vorhat.

LeinenLosGruendermesse

Flyer und Visitenkarten
Auf großen Messen sind Vertragsabschlüsse das wichtigste Ziel. Auf der LeinenLos Gründermesse sollte Ihr Ziel aber eher sein, sich und Ihr junges Unternehmen bekannt zu machen und Kontakte zu knüpfen. Flyer und Visitenkarten sind ein MUSS, um im Gedächtnis der Besucher zu bleiben. „Nicht selten erinnern sich Messebesucher später wieder an Sie und greifen zur Visitenkarte oder zum Flyer, um Kontakt aufzunehmen.“ Außerdem rät Tobias Häfner, auch immer nach einer Visitenkarte des Gesprächspartners gegenüber zu fragen, um selbst eine Kontaktanfrage starten zu können.
Tipp: Vermerken Sie auf der Visitenkarte einige Infos zu Ihrem Gesprächspartner. Zum Beispiel, an was genau er Interesse an Ihrem Stand gezeigt hat. Das hilft später bei der Kontaktaufnahme, weil man sich einfach nicht alles merken kann.

Machen Sie auf sich aufmerksam
Das Talent, Begeisterung und Feuer zu entfachen, hat nicht jeder. Aber man kann es lernen. Sprechen Sie Besucher an Ihrem Stand aktiv an! Lassen Sie sie nicht einfach vorüberschlendern und lächeln nur freundlich. „Wer zu unserer LeinenLos Gründermesse kommt, hat Interesse am Thema Existenzgründung und will wissen, wie und womit andere Gründer ihr Geld verdienen“, ist sich Tobias Häfner sicher. Er rät, Besuchern auf Augenhöhe, also stehend, zu begegnen. „Verschanzen Sie sich nicht hinter Ihrem Laptop oder dem Handy. Das schreckt Besucher ab und signalisiert (ungewollt) Desinteresse.“

Nachbereitung
Unmittelbar nach Messe gilt es, Bilanz zu ziehen: Was ist gut gelaufen, wo gab es Probleme? Haben Sie Ihre  Ziele erreicht? Was sollte beim nächsten Mal anders gemacht werden?
Bedenken Sie: Nach der Messe ist auch immer vor der Messe!

Grit Gehlen

LeinenLos auf Facebook

 

Aktuelles

Virtus bietet einzigartig in Norddeutschland auch Kleinunternehmen und Freiberuflern Betriebsmittelfinanzierungen durch den Ankauf von Forderungen (Factoring) an. Informieren Sie sich jetzt unter 0381-51964850

Stiftung Warentest

LeinenLos - Testsieger im Norden

testsieger

Von November 2011 bis Februar 2012 wurden 36 Existenzgründerseminare durch die Stiftung Warentest überprüft. test-Kommentar für LeinenLos:

"Außergewöhnlich. Eigene Lernplattform im Internet. Anwendungsorientiert, sehr strukturiert und praxisnah. Insgesamt sehr hohe Bewertung für die Qualität der Kursdurchführung."

Veröffentlicht am 09.11.2012

Zum vollständigen Test: www.test.de

9. Gründermesse 2016

logo-gründermesse
9. Gründermesse
am 25.05.2016 in Rostock
weiterlesen

Kostenlose Beratung

Sie benötigen Unterstützung bei Ihrer Gründung? Vereinbaren Sie mit uns einen Termin für ein kostenloses Gespräch. Gleich anrufen, unter: 0381 519648-50 oder schreiben Sie uns eine E-Mail an: info@leinenlos-mv.de